Aktuelle Informationen

17|09|2015

Ausschreibung WDR 3 Jazzpreis

Zum zwölften Mal schreibt der Westdeutsche Rundfunk den WDR Jazzpreis aus. Jazzmusikerinnen und -musiker, die ihren Lebens- und Arbeitsmittelpunkt in NRW haben, können sich bis zum 26. Oktober 2015 beim Kulturradio WDR 3 bewerben. Zusätzlich zum WDR Jazzpreis wird 2016 einmalig der "Künstlerinnenpreis NRW Jazz" durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen vergeben. Als eigene Kategorie richtet sich der "Künstlerinnenpreis NRW Jazz" speziell an NRW-Musikerinnen, ihre Ensembles und Projekte. Die Verleihung des WDR Jazzpreises und des "Künstlerinnenpreises NRW Jazz" findet am 29. Januar 2016 im Theater der Stadt Münster statt und bildet das Herzstück des WDR 3 Jazzfestes (28. bis 31. Januar 2016). Durch die Preisverleihung führt erneut Götz Alsmann. Weitere Infos auf jazz.wdr.de.

WDR 3 Jazzpreis

24|07|2015

Wir trauern

Zwei engagierte Jazzmenschen haben uns im Juli 2015 für immer verlassen.

Wir sind in tiefer Trauer und bestürzt über den Tod von Horst Ziemann. Wir verlieren mit ihm einen guten Freund und ausgewiesenen Jazzexperten, der das domicil seit den Anfängen besucht hat und auch als Verantwortlicher viele Jahre im Vorstand des Trägervereins das Geschehen im domicil aktiv und engagiert mitgestaltet hat, u.a. die ClubSpot-Reihe und die Weihnachts-Jazzmatinee. Seiner Familie gilt unsere gesamte Anteilnahme.

Mit dem Tod von Django Kroll verliert der Dortmunder Jazz eines ihrer "Musiker-Urgesteine". Der aus Iserlohn stammende Bassist hat seit Jahrzehnten die Jazzszene vor Ort mitgeprägt, u.a. als Ethno- und Free-Jazz-Pionier (Bescay, Orientology Orchestra u.v.a.), Organisator und Veranstalter und langjähriges domicil-Mitglied. Unsere ganze Anteilnahme gilt seinen Angehörigen. Link: Ein Nachruf von Günter Maiss.

Traueranzeige Horst Ziemann

18|06|2015

Entscheidung der Vorjury für Creole NRW 2015 gefallen

Die Finalrunde von creole NRW 2015 findet von Do. 24. bis Sa. 26. September im domicil Dortmund statt. Der Weltmusik-Wettbewerb findet bereits zum fünften Mal statt und ist an den Bundeswettbewerb angebunden. Eine Vorjury hat nun aus den 40 Bewerbern die besten zehn Bands des Wettbewerbs 2015 ausgewählt: Analogue Birds / Banda Senderos / Cats n Fruits / Duo Santoor / Hop Stop Banda / Klare Bektas AK / Mr. Shirazy & The Exile Orchestra / Royal Street Orchestra / Roye Ma / Uwaga!Sie präsentieren an drei Abenden im domicil vom 24.-26.9.2015 die stilistische Bandbreite der Musikkulturen in NRW: traditionelle Spielweisen, club-orientierte Sounds oder die Energie einer vorwärts treibenden Banda.

Creole NRW Logo

01|06|2015

Online-Befragung zu JazzmusikerInnen gestartet

Am 1.6.2015 startet eine Online-Befragung im Rahmen der Studie zu Lebens- und Arbeitsbedingungen von Jazzmusiker/-innen in Deutschland. Zur Teilnahme aufgerufen sind alle Jazzmusikerinnen und -musiker, die in Deutschland leben und/oder arbeiten.. Die verantwortlichen Initiatoren sind das Jazzinstitut Darmstadt, die Union Deutscher Jazzmusiker und die IG Jazz Berlin. Für die Durchführung der Studie zeichnet das Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim verantwortlich. Die Beantwortung des Fragebogens dauert nur ca. 20 Minuten. Sämtliche Daten werden dabei anonym behandelt. Die Teilnahme an der Befragung ist bis zum 30. Juni 2015 möglich. Die Ergebnisse der Studie, einschließlich einer Bewertung der Zahlen, sollen Ende des Jahres vorliegen und in Berlin öffentlich vorgestellt werden. Teilnahme an der Studie unter www.jazzstudie2015.de.

Jazzstudie 2015

08|05|2015

Workshop und Konzert "Mit dem Transorient Orchestra live on stage"

Musiker des Transorient Orchestra führen anhand einiger Stücke aus ihrem Repertoire in die Welt der nahöstlich-orientalischen Musik und ihrer Verbindungsmöglichkeiten mit westlichen Spielweisen ein. Ein praktischer Workshop, der sich an alle Instrumentalisten wendet, welche die rhythmische und melodische Vielfalt dieser Musik auf ihren eigenen Instrumenten kennen lernen und ausprobieren möchten. Gemeinsam werden unterschiedliche Stücke, die beispielhaft für bestimmte Charakteristika stehen, eingeübt und gespielt. Improvisation, Rhythmik, Theorie können in Kleingruppen vertiefend erlernt werden. Spieler unterschiedlichen Niveaus können integriert werden, Notenkenntnisse sind vorteilhaft aber nicht zwingend notwendig. Zum Abschluss spielen die Teilnehmer ein Konzert gemeinsam mit dem Transorient Orchestra im großen Saal des domicils (Mi 24.6. 21 h). Workshopanmeldung und Beantwortung von Fragen zu den Workshops per e-mail info@transorientorchestra.de oder Telefon 0231-1300963. Termine: Workshop So 21.06.2015 (10:00-17:00) Abschlusskonzert Mi 24.06. (17:00-19:00 Probe, 21:00 Konzert). Teilnehmergebühren: 20,- € , ermäßigt 10,- € (Schüler, Studenten, Mitglieder ProJazz e.V.). Ein Workshop von ProJazz e.V. - Ein weiterer Termin wird im Herbst angeboten: Workshop So 22.11.2015 (10:00-17:00) Abschlusskonzert Mi 25.11.2015 (17:00-19:00 Probe, 21:00 Konzert).

Transorient Orchestra