Freitag 03|02|17 19:00 Uhr

Vernissage: Jörg Berger - tango@jazzkantine

Eröffnung der neuen Ausstellung im domicil

Tango ist Tango - Jazz ist Jazz. Dabei haben Tango und Jazz etwas Vergleichbares: Der Einklang von Arrangement und freier Improvisation der Agierenden. Beim Jazz in der Artikulation von Klang in empfindsamer Kommunikation der Musiker untereinander, beim Tango in der körperlichen Bewegung des Paares zur Musik. Beide, Tango und Jazz, wirken rational/emotional/empathisch im Raum. "Bei den Fotografien habe ich versucht, mit einer analogen Kamera bei offener Blende und mit langen Belichtungszeiten, Bewegungsspuren der Tangotänzer zu fixieren, Bewegung statisch werden zu lassen. In meinem 'Tangofries' wollte ich durch die Zerstückelung eines großformatigen Tafelbildes, welches Tanzpaare malerisch darstellte, Details herausfinden, die als Segmente Qualitäten des Tangos verbildlichen. Pars pro toto. 'Jazzkantine' ist der Titel des fünfteiligen Bildes (Format: ca. 5.50m mal 2.20m ). Es bildet das Zentrum der Ausstellung im 50er-Jahre-Treppenhaus des domicils. Es will die musikalische Atmosphäre eines Jazzraumes in einem farbigen Klang - Umraum greifen und die Wirkung auf die Zuhörer erfassen", so der Künstler.

Jörg Berger, geb. 1952, seit 1999 ca. 15 große Einzelausstellungen von Gemälden und Skulpturen in Wuppertal, Wetter, Witten, Essen, Köln, Berlin, Hagen, Herdecke. Er lebt in Wetter an der Ruhr. Weitere Infos: www.bergerkunst.de

Zu sehen sind die Arbeiten vom 3.2. - 17.7.2017 zu den Öffnungszeiten der Gastronomie im domicil (Mo-Sa ab 18:30 h). Der Eintritt, auch zur Vernissage, ist frei.

Vernissage: Fr 3.2.2017, 19 Uhr, domicil
Mit einer Einführung von Bernd Hoch und Andreas Bär (Saxofon)

Raum: Sonstige
Einlass: 18:30 Uhr
Vernissage: Jörg Berger - tango@jazzkantine 0