Sonntag 09|04|17 20:00 Uhr

GoGo Penguin - Man Made Objekt Tour 2017

Top Act: Brit-Jazz-/Elektronik Trio

Nick Blacka bass, Chris Illingworth piano, Rob Turner drums

Spätestens seit GoGo Penguin 2014 mit "v2.0“ das Album des Jahres beim Mercury Prize gewann, gilt das aus Manchester stammende Akustik-Jazz- und Electronica-Trio GoGo Penguin als der heißeste Act der jungen britischen Musikszene. Pianist Chris Illingworth, Bassist Nick Blacka und Drummer Rob Turner begeistern mit rasanten Break-Beats, ungemein einprägsamen Piano-Melodien, kraftvollen Basslinien und hymnischen Riffs. Zu ihren Einflüssen zählen die drei jungen Briten u.a. Aphex Twin, Squarepusher, Massive Attack, Brian Eno und John Cage, aber auch moderne klassische Komponisten wie Schostakowitsch und Debussy.

Sie zählen zu der raren Spezis von Instrumental-Bands, die in unterschiedlichsten musikalischen Lagern zu punkten wissen. Einerseits im Jazz verortet, haben Chris Illingworth, Nick Blacka und Rob Turner mit Sicherheit mehr Clubs von innen gesehen, als man dem Klischee-Jazzer zuschreiben würde. Ihre Kombination aus von Klassik beinflußten hymnischen Melodien und breakbeatlastiger Dancemusic-Energie lässt sie aus der nicht enden wollenden Flut an Piano Trios deutlich herausstechen. Vergleiche zu ziehen fällt in ihrem Fall schwer. Einflüße reichen von Brian Eno über John Cage bis Squarepusher und Worthülsen wie “akustische Elektronika” sind beispielhaft für die zahllosen, eher hilflosen Versuche den GoGo Penguin Sound zu kategorisieren. Mittlerweile wurden GoGo Penguin von Blue Note gesigned, wo im Frühjahr 2016 ihr aktuelles Album erschien.

„Jazz, techno, hip-hop and dubstep are glimpsed here, but for all the looping motifs and dance floor vibes, this is the work of three sure-footed improvisers with deep jazz roots“. - The Guardian

 

 

Raum: Saal
Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt VVK: 26 € (inkl. Gebühren) Tickets
Ermäßigung: 30%
domicilcard


Weitere Informationen:
GoGo Penguin - Man Made Objekt Tour 2017 0