Do 14.10. 20 Uhr
The Dorf & Umland Festival: Schroer - Bektas - Nebel / society for putting things on top of other things / The Dorf
Improv, Beats, Utopia

Das The Dorf & Umland Festival tourt durch NRW und macht - natürlich! - auch im domicil Station. Dieses Jahr sind mit dabei:

Schroer / Bektas / Nebel
Oliver Schroer (p) Ahmet Bektas (Oud) Johannes Nebel (b)

Exit – der Ausgang als Chance, als Startpunkt für Neues, Weitschweifendes, als Tor zur Überwindung eigener Begrenzungen.
 Mit diesem Bild vor Augen schloss sich 2020 das Trio Schroer/Bektas/Nebel zusammen, um einen gemeinsamen musikalischen Weg einzuschlagen. Initiiert von Oliver Schroer (p), entstand zusammen mit Ahmet Bektas (Oud) und Johannes Nebel (b) der Plan, die im Jazzkontext weitverbreiteten Instrumente Piano und Kontrabass mit der eher unbekannteren, orientalisch anmutenden Oud klanglich zu verschmelzen. Als erstes Resultat dieser Zusammenarbeit erscheint im Frühjahr 2021 das Debütalbum „Exit“. In den verschiedenen, überwiegend aus eigener Feder stammenden Kompositionen kreiert das Trio mit dieser ungewohnten Instrumentierung einen besonderen Raum, mal dicht und voll, mal weitläufig und offen. Das Zusammenspiel gestalten Schroer/Bektas/Nebel dabei äußerst vielseitig, immer wieder mit Platz für individuelle Entfaltung, ohne dass einer der Musiker die anderen beiden dauerhaft dominiert. Der volle, warme und akustische Klang der Instrumente rundet die Musik des Trios zu einem stimmungsvoll- harmonischen Ganzen ab.


society for putting things on top of other things
Julia Brüssel vio, Florian Walter sax, Jan Klare sax, Maria Trautmann tb, Oliver Siegel synthesizer, Achim Zepezauer elektroniks

Das von Florian Walter während der Coronakrise initiierte Projekt „Reload“ schaffte die Möglichkeit, Ideen zu vertiefen, die man normalerweise für zu komplex gehalten hätte, um sie zu vertiefen. Eine zentrale Frage war, ob man unser komplexes Organisationskonstrukt „Dorf & Umland“ musikalisch verorten, beschreiben, ansatzweise definieren oder umreißen könnte. Dies nahm Jan Klare zum Anlass mit einer signifikanten Gruppe von Personen ein Recherche- Projekt mit dem Namen "society for people putting things on top of other things“ zu entwickeln, das sich in zwei Hauptstränge teilte: Die Entwicklung eines Textes über die Bewertung derQualität von Musik und die gegenseitige Vergabe von Auftragskompositionen. Teil der „society“ sind Achim Zepezauer, ein Kollege der sich der elektronischen Musik widmet und auch bildender Künstler ist, Maria Trautmann, Posaunisten/Theatermacherin und auf eine bestimmte Art Aktivistin, Oliver Siegel, Keyboarder und Produzent, Julia Brüssel, Geigerin mit Fühlern in sehr verschiedene musikalische Felder hinein, Florian Walter Saxophonist und sehr vieles mehr plus meine Wenigkeit.
Es entstanden eine Handvoll spannender Kompositionen, die zum Teil auf Gruppen – Gesellschaftsspiele verweisen, zum anderen logisch streng auf Zeit strengen basieren.


The Dorf
Das ganze Ensemble - live!

 

Jetzt Tickets sichern Saal
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 18 €
Eintritt VVK: 15 €
Ermäßigung: 50%

Weitere Informationen

Umland Records

Institutionell gefördert von:

Projektförderung von:

  

Pandemiebedingt gefördert von:

Aktuelle Auszeichnungen & Preise: